Harley-Davidson LiveWire: Preis und Reichweite des Elektro-Motorrads enthüllt

Der Traditionshersteller Harley-Davidson hat heute mit der LiveWire sein erstes Elektromotorrad vorgestellt. Nicht nur in der Autobranche wird ein Shift zur Elektromobilität durchgeführt, sondern auch auf dem Motorrad. Der Preis und die Reichweite werden aber nicht jedem Harley-Davidson-Fan schmecken.

Harley-Davidson LiveWire: 170 Kilometer Reichweite

Noch stärker als bei den Elektroautos steht beim Elektromotorrad die Reichweite im Fokus. Da ein Motorrad relativ wenig Platz für eine Batterie bietet, sind von Beginn an große Grenzen gesetzt. Die Reichweite der Harley-Davidson LiveWire liegt deswegen nur bei 170 Kilometern. Zum Vergleich: Ein durchschnittliches Straßenmotorrad kommt bei sparsamer Fahrweise mit einer Tankfüllung oft auf 250 bis 350 Kilometer. Der Akku kann aber nicht einfach so schnell aufgetankt werden. Man muss an die Steckdose. Die Beschleunigung der LiveWire gibt Harley-Davidson mit 3,5 Sekunden auf 60 Meilen (96,5 km/h) an.

Folgende Ladegeschwindigkeiten gibt Harley-Davidson an:

  • Herkömmliche Haushaltssteckdose: 20 Kilometer pro Stunde.
  • Level-2-Ladegerät: 20 Kilometer pro Stunde.
  • Level 3 (Gleichstrom-Schnellladung per CCS Combo 2): 308 Kilometer pro Stunde.

Wenn man also eine Schnellladestation mit Gleichstrom verwendet, ist der Akku bis 80 Prozent in wenigen Minuten aufgeladen sein. Bis zur vollständigen Ladung dürfte etwas mehr Zeit vergehen. Konkrete Details gibt Harley-Davidson nicht an. Angeschlossen wird das Kabel im Übrigen genau da, wo man ein herkömmliches Motorrad tanken würde – unterm Elektro-Tankdeckel.

Harley-Davidson LiveWire: Preis von 30.000 US-Dollar

Harley-Davidson hat heute erstmals einen Preis für die LiveWire genannt. Stolze 30.000 US-Dollar, umgerechnet etwa 26.200 Euro, kostet das Elektromotorrad. Es handelt sich natürlich um ein Premium-Bike, das zusätzlich noch individualisiert werden kann. Der Marktstart der Harley-Davidson LiveWire ist im August geplant. Auf der deutschen Produktseite von Harley-Davidson finden sich bereits detaillierte Informationen.

Wenn man bedenkt, dass Harley-Davidson seit 1903 Motorräder baut und eigentlich ein Urgestein der Branche ist, ist der Vorstoß genau dieser Marke ein eindeutiges Zeichen dafür, wohin die Reise geht. Nicht sofort – aber in absehbarer Zukunft. Harley-Davidson hat den Trend mit der LiveWire in jedem Fall erkannt.

Bildquelle: Harley-Davidson

Schreibe einen Kommentar